Microblading

Manuelle Methode für noch mehr Natürlichkeit. Augenbrauen lassen nicht vermuten, dass es sich dabei um Permanent Make-up handelt.

Was ist Microblading?

Microblading ist eine neue Technik der Härchenzeichnun, mit welcher der natürliche Härchenwuchs perfekt imitiert wird. Microblading ist eine Handmethode, welche keine Pigmentiergeräte verwendet. Ein manuelles Handstück lässt einwandfrei an der Haut arbeiten und somit feinste Härchen in verschiedener Länge, Breite und Form zeichnen, welche sich optisch von natürlichen Augenbrauenhärchen kaum unterscheiden lassen. In der Behandlung kommen nur Pigmente natürlicher Herkunft zur Anwendung. Die Pigmente werden in einer geringen Tiefe in die Haut eigebracht, was zur Verkürung der Abheilungsdauer auf 4-5 Tage beiträgt. Das Resultat der Behandlung mit der Microblading Technik ist je nach der Regenerationsgeschwindigkeit der Haut sowie je nach Hauttyp unterschiedlich. Bei fettiger Haut verblassen die Pigmente schneller als bei anderen Hauttypen, was jedoch keine Kontraindikation für die Behandlung darstellt. Mit der Microblading Technik können die Korrekturen der Form, Breite und Biegung der Augenbrauen und somit auch die optischen Gesichtsverjüngung erzielt werden. Zudem ermöglicht die Microblading Technik komplette Restaurationen der Augenbrauen, indem fehlende Härchen nachgezeichnet werden. Durch diese Methode gewinnen natürliche Augenbrauen an Dichte und Intensität.

 


 

PREISE

Erstbehandlung inkl. Nacharbeit & Pflege 390 €

Jede weitere Nacharbeit    89 €

Auffrischen (12-18 Monate) 129 €

Fremdarbeit Auffrischen, muss ich mir immer erst persönlich anschauen.


1. Wie lange dauert die Behandlung?

Die durchschnittliche Microblading Behandlungsdauer beträgt ca. 2 Stunden und umfasst die folgenden Stufen:

  1. Umfassende und persönliche Beratung

  2. Exaktes Vermessen und Vorzeichnen

  3. Wahl des Farbtons in typgerechter Form

  4. Betäubung und Pigmentierung

2. Wie lange hält Microblading?

Microblading Härchenzeichnung hält ca. 1,5 – 2 Jahre, abhängig von dem Fettgehalt der Haut und ihrer Regenerationsgeschwindigkeit.

3. Wie erfolgt das Pigmentieren?

Das Pigmentieren erfolgt mit einem speziellen manuellen Stift, der mit sterilen und feinsten Einwegnadeln (Blades) ausgestattet ist. Die Kosmetikerin machen alles von Hand und hat somit jede Bewegung und die Tiefe des Eindringens von Farbpigmenten unter Kontrolle. Das ermöglicht eine perfekt klare und natürlich aussehende Härchenzeichnung.

4. Wird bei der Microblading Methode eine Nachbehandlung benötigt?

Ja, in 90% der Fälle ist nach einem Monat eine Korrektur ( Nacharbeit ) erforderlich (ca. 4 Wochen nach Heilung der Haut).
Dies ist aus mehreren Gründen erforderlich:

  • Eindringtiefe des Pigments ist gering und die Linien sind sehr fein und dünn. Somit besteht die Wahrscheinlichkeit, dass bei einigen Bereichen eine Wiederholung der Pigmentierung erforderlich ist.

  • Nach der Heilung können Korrekturen der Form und Dicke der Augenbrauen von der Kundin angesprochen und durch die Kosmetikerin durchgeführt werden.

  • Wenn die Kundin sich nicht sicher mit der Farbintensität ist, verwendet die Kosmetikerin während der ersten Behandlung die helleren Farbtöne. Nach einem Monat kann dann auf Wunsch der Kundin die Farbe intensiviert werden.

    5. Ist die Nachbehandlung im Preis inbegriffen?

    Ja, eine Nacharbeit nach ca. 4 Wochen ist bei uns im Preis inklusive. Diese wird selbstverständlich mit einer neuen Nadel und neuen Pigmenten durchgeführt.

    6. Wird eine Schablone verwendet?

    Das „Hilfsmittel zum Ausmessen“ der Augenbrauen ist ein spezieller Zirkel (s.Bild oben) mit dem die Augenbrauen im Goldenen Schnitt vermessen und vorgezeichnet werden. Natürliches Aussehen wird für jede Kundin ausschließlich individuell erreicht durch die Simulation des natürlichen Wachstums der Augenbrauen.

    7. Wie lange bleiben die Rötungen oder Schwellungen nach de Microblading Behandlung vorhanden?
    Die Schwellungen kommen sehr selten vor und vergehen normalerweise schon nach einer Stunde. Die leichten Rötungen können max. 2 Stunden nach der Behandlung zu sehen sein. In 95% der Fälle ist man gleich nach dem Pigmentieren gesellschaftstauglich.

    8. Ändert sich die Farbe mit der Zeit?

    Die Farben ändern ihren Farbton mit der Zeit nicht. Sie verliert jedoch etwas an Intensität, da nur hochwertige Pigmente aus natürlichen Farben verwendet werden.

9. Ist ein natürliches Ergebnis möglich wenn man gar keine Härchen hat?

Die Microblading Methode ermöglicht komplette Restaurationen von Augenbraue, auch wenn die Brauen vollständig fehlen oder Lücken und Narben haben.

Die kleinen Schnitte sind so fein und dünn, dass man meistens kein Unterschied zwischen den echten und gezeichneten Härchen erkennen kann.

10. Für wen eignet sich diese Pigmentier Methode?

Microblading der Augenbrauen eignet sich für alle, die schön geformte aber trotzdem natürlich aussehende Augenbrauen haben möchten. Und für diejenigen, die das Nachzeichnen satt haben.

11. Ist fettige oder großporige Haut eine Kontraindikation?

Ja

12. Kann ich in der Schwangerschaft oder Stillzeit die Augenbrauen pigmentieren lassen?

Nein, ich pigmentiere Schwangere und stillende Frauen grundsätzlich nicht.

13. Was sollte man vor der Microblading Behandlung beachten?

Zwei Tage vor der Behandlung können Sie die oberflächigen, trockenen und abgestorbenen Hautschichten mittels einem Peelings entfernen. So wird Ihre Haut im Bereich der Augenbrauen geglättet und erfrischt und somit optimal für die Microblading Behandlung vorbereitet.

Tragen Sie einen Tag vor der Behandlung bitte keine ölhaltigen Produkte mehr auf die Augenbrauen auf.

Trinken Sie 4-5 Stunden vor der Behandlung bitte keine koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Cola, Red Bull, etc.), da das Koffein den Blutkreislauf verstärkt.

Am Tag vor der Microblading Behandlung keine blutverdünnende Schmerzmittel einnehmen.

14. Kann man bereits ein altes Permanent Make-up mit dem Gerät, mit Microblading überdecken?
Nein

15. Was spricht gegen eine Microblading Behandlung?

Es gibt folgende Kontraindikationen:

  •   ölige oder großporige Haut
  •   altes Permanent Make-up
  •   Schwangerschaft

  •   Menstruation

  •   Erkältung

  •   Diabetes insulinabhängiger Form
  •   Schwere, somatische Erkrankungen
  •  Die Möglichkeit der Bildung von Keloid Narben

  •  Akute Entzündungskrankheiten

  •   Epilepsie

  •   Reduzierte Blutgerinnung und Krankheiten die damit verbunden sind